Schule für CranioSacral Healing

ganzheitliches Lernen seit 1994

Über Stille

(in NEWSLETTER 1/2018)


Liebe Interessentin, lieber Interessent,


Heute möchte ich über Stille schreiben. STILLE ist ein ganz wesentlicher Aspekt von craniosacraler Heilarbeit. Und gerade jetzt, zu Jahresbeginn und direkt nach dem Cranio-Retreat Anfang Januar, bei dem die STILLE so tief und greifbar gewesen ist und auch im Nachhinein noch ist, möchte und kann ich über nichts anderes schreiben.


Die STILLE, um die es bei unserer Arbeit geht, ist nicht äußere Stille. Äußere Stille unterstützt zwar das Erfahren der STILLE, aber manche Klänge wie die Geräusche der Natur oder meditative Musik lassen die STILLE noch deutlicher erfahrbar werden. Äußerer Lärm kann zwar die Erfahrung der STILLE sehr erschweren oder unmöglich machen, vermag sie aber nicht zu zerstören.


Die STILLE, um die es geht, ist nicht einmal ganz gleichbedeutend mit innerer Stille im Sinne von Abwesenheit von Gedanken. Zwar steht Gedankenlärm der Erfahrung der STILLE entgegen und ein relativ stiller Geist ist die Voraussetzung für das Erfahren der STILLE. 


Aber auch wenn noch ein paar Gedanken dahinplätschern, kann manchmal die Erfahrung der STILLE intensiver sein als an anderen Tagen bei noch mehr Gedankenstille.

Was ist dann die STILLE, um die es hier geht?

Wahre STILLE ist einfache Präsenz - die Präsenz des Wesentlichen. 

Es ist die Präsenz von dem, was das innere Wesen, die innere Natur von allem ist. 

Deshalb ist STILLE berührend.

Das innere Wesen von allem beruht auf sich selbst. Deshalb ist es STILL.


Für die Cranio-Insider unter Euch möchte ich nun über das Wort „biodynamisch“ bzw. „Biodynamik“ sprechen, auch wenn … Weiterlesen 

Der an einem Novemberabend erleuchtete Heilhof-Neubau strahlt eine einladende Wärme aus.

Ich wünsche Euch allen noch einen wunderschönes und reich gesegnetes neues Jahr. 


In Vorfreude auf die kommenden Seminare und

Mit herzlichen Grüßen